Was ist Shiatsu?

 

SHI-ATSU heisst Finger-Druck und ist eine japanische Heilmethode. Shiatsu wird mit den Händen am bekleideten Körper angewendet. Dabei geht es darum, mittels einfühlsamem Druck auf die Meridiane und einzelne Punkte einzuwirken. Shiatsu erreicht das autonome Nervensystem, was eine tiefe Entspannung ermöglicht. So kommt die empfangende Person über den Körper mit sich in Kontakt. Die Signale des Körpers können in einen grösseren Zusammenhang gestellt werden. Die eigenen Bedürfnisse werden gestärkt und die eigenen Grenzen werden besser wahrgenommen. Das Ziel von Shiatsu ist die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren. Dadurch hilft Shiatsu bei vielen Beschwerden:

 

  • Befindlichkeitsstörungen, Verspannungen, Stresserscheinungen
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Schlafstörungen, Nervosität, Unruhe
  • Ängste, Depression, Burn-Out
  • Rückenbeschwerden
  • Schwangerschaft, Nachgeburtsbegleitung
  • Menstruations- und Wechseljahrsbeschwerden
  • Verdauungsprobleme
  • Zirkulationsstörungen